Architekten Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg zählt bereits mehr als 70.000 Einwohner und befindet sich am Fluss Ilmenau. In südlicher Richtung ist die Lüneburger Heide zu finden, die zu einem Spaziergang, Wanderung oder Radtour einlädt. Die Geschichte Lüneburgs reicht bis in die Zeit der Neandertaler zurück und erste Bauwerke entstanden rund 6000 Jahre vor Christi Geburt. Die Architekten haben Lüneburg mit Beginn der Hansezeit im frühen 14.Jahrhundert geprägt. Noch heute können Fachwerkhäuser und Kirchen aus der Blütezeit der Hanse bewundert werden.

Architekten Lüneburg

Das Lüneburger Salz spielte in der Hansezeit eine wichtige Rolle, denn nur damit konnten die Heringe der Ostsee gepökelt und somit haltbar gemacht werden. Die Heringe wurden konserviert und wurden als Fastenspeise zum Verkauf angeboten. In nur wenigen Jahrzehnten entwickelte sich Lüneburg zu einem der wohlhabendsten Städte der Hanse. Reiche Kaufleute konnten sich Fachwerkhäuser leisten und beauftragten Architekten mit der Planung während der Bau von örtlichen Maurermeistern und Handwerken durchgeführt wurde.

Nach dem Untergang der Hanse verarmte Lüneburg allerdings und es wurden keine neuen Häuser mehr gebaut wodurch das mittelalterliche Bild der Stadt bis heute geblieben ist. Zum Ende des 19.Jahrhunderts wurde sie zur Garnisonsstadt und behielt den Status bis in die 1990er-Jahre.

Der berühmte Dichter Heinrich Heine wohnte mit seinen Eltern in den Jahren 1822 bis 1826 im heute berühmten Heinrich-Heine-Haus. Bekannte Bauwerke wie der Wasserturm, die Nikolaikirche, das Lüneburger Schloss oder das Kloster Lüne wurde von Architekten geplant und zeigt wie hoch die Baukunst bereits schon im Mittelalter entwickelt war. Die genannten und weitere bekannte Bauwerke können heute in der mittelalterlich geprägten Stadt Lüneburg besucht und bewundert werden. Zusammen mit unserem Architekturbüro Partner Rieckmann Planen & Bauen erstellen wir auch Ihr Traumhaus.